Veranstaltungen

  • 5. Treffen des Weltbiodiversitätsrates (IPBES-5)
    Zeit und Ort: 07.-10. März 2017, Bonn

    Organisation: IPBES Sekretariat

    Ansprechpartner:
    IPBES Sekretariat
    UN-Campus Bonn
    secretariat@ipbes.net 

    Der Weltbiodiversitätsrat, IPBES, stellt politischen Entscheidungsträgern objektive und zuverlässige Informationen über den Zustand und die Entwicklung der biologischen Vielfalt und ihrer Ökosystemleistungen zur Verfügung. Das fünfte Treffen dieses zwischenstaatlichen Gremiums zur wissenschaftlichen Politikberatung (IPBES-5) findet vom 07.-10. März 2017 in Bonn statt.

    Auf IPBES-5 wird der Weltbiodiversitätsrat die erzielten Fortschritte im laufenden IPBES-Arbeitsprogramm (2014-2019) bewerten. Hierbei werden auch die für die Umsetzung des Arbeitsprogramms notwendigen institutionellen sowie Haushalts-Maßnahmen analysiert.

    Die Mitgliedsländer werden auf IPBES-5 insbesondere ersucht, den überarbeiteten Scoping Report zur „nachhaltigen Nutzung von wilden Arten“ (IPBES-Arbeitselement 3biii) zu prüfen. Wird er angenommen, so wird möglicherweise ein entsprechendes Assessment eingeleitet. Darüber hinaus wird über den Beginn der noch ausstehenden Assessments zu invasiven gebietsfremden Arten (IPBES-Arbeitselement 3bii) und zu Konzeptualisierungen der Werte von Biodiversität (IPBES-Arbeitselement 3d) entschieden.

    Die Arbeits- und Informationsdokumente für IPBES-5 werden Ende 2016/ Anfang 2017 auf der Webseite des IPBES-Sekretariats eingestellt. Die deutsche IPBES-Koordinierungsstelle wird nach IPBES-5 eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse von IPBES-5 auf ihrer Webseite veröffentlichen.

  • Stakeholdertreffen im Vorfeld des 5. Treffens des Weltbiodiversitätsrates (IPBES-5)
    Zeit und Ort: 06. März 2017, Bonn

    Organisation: IPBES Sekretariat

    Ansprechpartner:
    IPBES Sekretariat
    UN-Campus Bonn
    secretariat@ipbes.net

    Im Vorfeld aller IPBES Vollversammlungen werden sogenannte Stakeholder-Tage organisiert, die für alle Mitglieder, Beobachter und Stakeholder im IPBES-Prozess offen sind.

    Die Treffen ermöglichen es einer großen Bandbreite von interessierten Organisationen, aktuelle Informationen zu laufenden IPBES-Prozessen zu erhalten und verschiedene Aspekte der Verhandlungsagenda informell zu diskutieren. Ein mögliches Resultat solcher Treffen sind gemeinsam erarbeitete Positionen zu Schlüsselthemen aus der Sicht der Stakeholder.

    Hinweis: An der anschließenden IPBES-Vollversammlung können nur diejenigen Stakeholder teilnehmen, die offiziell als Beobachter registriert sind. Die Registrierung endet am 15. Dezember 2016.
     

  • BSPIN Workshop (Biodiversity Science-Policy Interfaces Network for Early Career Scientists) zu IPBES
    Zeit und Ort: 05. März 2017, Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Adenauerallee 160, 53113 Bonn

    Organisation: Biodiversity Science-Policy Interfaces Network for Early Career Scientists (BSPIN)

    Ansprechpartnerin:
    Dr. Kristina Raab
    contact.bspin@gmail.com

    Ziel des BSPIN Workshops ist es, Nachwuchswissenschaftler/innen im Vorfeld von IPBES-5 zu ermöglichen, sich zu Wissenschafts-Politikschnittstellen und IPBES-Forschung auszutauschen und zu diskutieren, wie sie sich besser in diese einbringen können. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, IPBES Fellows zu treffen und ein Update zu den Entwicklungen seit IPBES-4 zu bekommen.

    ANMELDUNG: Bitte senden Sie bis 25. Februar eine Email mit Ihrem Namen und Ihrer Institution an contact.bspin@gmail.com.

    Die Veranstaltung findet statt am:
    05. März 2017 (11h30 bis 18h) im Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Adenauerallee 160, 53113 Bonn

    Das Programm des Workshops sowie weitere Informationen zu BSPIN finden Sie hier…

  • 5. Nationales IPBES-Forum
    Zeit und Ort: 09. Februar 2017, Hotel Collegium Leoninum, Bonn

    Organisation:
    Deutsche IPBES-Koordinierungsstelle

    Ansprechpartner:
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
    DLR Projektträger | Umwelt und Nachhaltigkeit | Deutsche IPBES-Koordinierungsstelle
    Dr. Mariam Akhtar-Schuster
    de-ipbes@dlr.de

    Ziel des 5. Nationalen IPBES-Forums ist es, über IPBES-Aktivitäten zu informieren und Entwicklungen gemeinsam zu diskutieren. Welche Entwicklungen lassen sich z.B. bisher ausgehend von den beiden erfolgreich beendeten Assessments zu „Bestäuber, Bestäubung und Nahrungsmittelproduktion (IPBES-Arbeitselement 3a)“ sowie zu „Szenarien und Modellierung von Biodiversität und Ökosystemleistungen (IPBES-Arbeitselement 3c)“ seit ihrer Annahme durch die IPBES-Mitgliedsstaaten Anfang 2016 beobachten?

    Es werden zudem Erwägungen zu den noch ausstehenden Assessments im ersten IPBES-Arbeitsprogramm vorgestellt und diskutiert. Die Teilnehmer des Forums tragen mit ihrer Expertise zur Entwicklung nationaler Positionen für das fünfte Plenum des IPBES (IPBES-5, 07.-10. März 2017, Bonn) bei.

    Das Programm des Forums finden Sie hier ...

    Zu den Ergebnissen des Forums gelangen Sie hier...